Canor Arundo

Das Canor Arundo ist ein neu entwickeltes Saiteninstrument.

Die Saiten können wie bei einer Harfe gezupft oder mit einem Bogen gestrichen zum Klingen gebracht werden.

Alle Saiten haben die gleiche Mensur (=klingende Länge) wie bei einer Lyra. Die Besonderheit ist jedoch, dass der Steg die Saiten in eine Grundton- und Intervallseite aufteilt und dadurch mit einer Saite zwei Töne spielbar sind. Diese Doppel-Töne lassen einen Aliquot-Effekt entstehen, d.h. alle Spielsaiten sind gleichzeitig Resonanzsaiten, die durch die Schwingung der gespielten Saite angeregt werden und mitklingen. Dadurch entsteht ein bezaubernder obertonreicher Klang, der zum Zuhören einlädt und zum Weiterspielen verführt.

Durch eine intelligente Saitenanordnung sind die tonartspezifischen Dur- und Moll-Akkorde als Dreiklang nebeneinander und einfach zu spielen. Das Canor Arundo eignet sich somit ideal zur Liedbegleitung. Geübte Spieler lassen Melodien erklingen.

Seine beste Seite zeigt das Canor Arundo jedoch beim intuitiven Musizieren. Hier wird der Spieler schon nach wenigen Tönen mit wohlklingenden oder interessant zueinander schwingenden Akkorden belohnt, die Mut zum Weiterspielen machen.

 

Hörprobe:

Link zur Hörprobe: Hier klicken
(Hinweis: Die Ladezeit kann - je nach der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung - variieren. Bitte beachten Sie, dass die Klangdatei als MP3 komprimiert ist und damit nicht das ganze Spektrum des Klangs zu hören ist.)

Canor Arundo